Widerstandsthermometer in Schutzrohren

Zum Schutz gegen chemische und mechanische Beanspruchungen werden Thermoelemente in Schutzarmaturen eingebaut. Die optimale Bauform ergibt sich aus dem jeweiligen Anwendungsfall.

Die Schutzrohre bestehen aus metallischen hitzebeständigen Werkstoffen. Die Thermoelemente sind mit unterschiedlichen Einbauformen lieferbar, sei es zum Einschrauben, Einschweißen oder Einstecken, mit Anschlussflansch oder anderer Verbindungstechnik.

Der Messeinsatz ist während des Betriebes problemlos auswechselbar.

In der Darstellung auf der rechten Seite finden Sie ein Beispielfoto einer Ausführung mit Einschraubstutzen.

Gerne beantworten wir zu diesen Produkten Ihre Anfrage.

Thermoelemente in Schutzrohren
 

Grundsätzlich setzt sich das Thermoelement aus den folgenden Komponenten zusammen:

Anschlusskopf

Form A und B gem. EN 50 446

Anschlussköpfe

Schutzrohr

DIN 43 722  

Schutzrohr
 

Folgende Produktinformationen geben Ihnen weiterführende Informationen zu diesem Thema.

Thermometer-Schutzrohre und Halsrohre zoom

Produktinformation

Thermometer-Schutzrohre und Halsrohre

aus Metall nach DIN 43 772

Metallgeschützte Messeinsätze zoom

Produktinformation

Metallgeschützte Messeinsätze

Thermoelemente und Widerstandsthermometer

nach DIN 43 735

Temperatur - Messumformerzoom

Produktinformation

Temperatur - Messumformer

für Kopf - und Trageschienenmontage